27.02.2017

Danke für Ihre Unterstützung!

im Herbst letzten Jahres haben wir einen Antrag auf Förderung des weiteren Aufbaues des Innovationslabors CHANGE-Lab und dessen Betrieb in den nächsten Jahren im Programm Mobilität der Zukunft gestellt.

Leider werden wir diese Förderung nicht erhalten.

 

Wir bedauern diese Entscheidung sehr und möchten uns auf diesem Weg sehr herzlich bei allen bedanken, die uns während der Sondierungs- und Einreichphase so tatkräftig unterstützt haben, auch wenn diese Form der Umsetzung nun nicht realisiert werden kann.

Da die Grundidee, das Thema Verhaltensänderung und entsprechende Maßnahmen in der Praxis zu untersuchen, im Sondierungsprojekt von vielen Seiten sehr positiv aufgenommen wurde, suchen wir nun nach einer Möglichkeit, wie wir die Idee auch ohne Förderung in reduzierter Form weiterführen können. Wir freuen uns auf jeden Fall über Feedback und Ideen und werden Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

 

 

 

16.09.2106

Das Mobility CHANGE-Lab steht vor der Einreichung

 

In den Monaten nach dem Abschlussevent gab es einen intensiven Prozess zur Entwicklung des Umsetzungskonzepts, das nun die Grundlage für die Beantragung zur Förderung liefert. Wir haben bereits eine Reihe von Fragestellungen in unterschiedlichen Städten in Österreich identifiziert, die in der Aufbauphase des Mobility CHANGE-Lab in konkreten Umsetzungsprojekten aufgegriffen werden sollen.

Haben Sie auch eine Idee, ein Projekt oder eine Fragestellung, bei der das Mobility CHANGE-Lab unterstützen kann? Melden Sie sich bei uns!

mobilitylab@ait.ac.at

Grafik Design: Natalie Neumann

 

 

21.03.2016

CHANGE-Lab Abschlussevent in Wien

 

Mittwoch, 27.04.2016, 13-18 Uhr
Innovation Hub Vienna
Lindengasse 56, 1070 Wien

 

Die Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie hier.

 

 

20.11.2015

CHANGE-Lab Konferenz in Salzburg

 

Mittwoch, 02.12.2015, 11-17 Uhr
Crowne Plaza Salzburg – The Pitter
Rainerstraße 6-8, 5020 Salzburg

 

Wir freuen uns bekanntgeben zu dürfen, dass folgende hochrangige Expertinnen für Vorträge gewonnen werden konnten:

 

Christian Hoffmann | Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH
Claus Seibt | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
Maria Wass-Danielsen | Urban Creators ApS (früher City of Copenhagen)

 

Die Anmeldung zur „CHANGE-Lab“ Konferenz in Salzburg ist über die Anmeldeplattform möglich.

 

 

08.10.2015

Save-the-Date CHANGE-Lab Konferenz

 

Nach den erfolgreichen Eröffnungsveranstaltungen in Wien und Innsbruck Anfang des Sommers dürfen wir Sie zu einer „CHANGE-Lab“ Folgeveranstaltung einladen, die Mittwoch, den 02.12.2015 in Salzburg stattfinden wird.

Die Details zur Veranstaltung (wie Ort und Agenda) und die Möglichkeit zur Anmeldung werden einige Wochen vor dem Event auf dieser Seite verfügbar sein.

 

 

11.08.2015

Start der Online-Diskussionsplattform

 

Bis zum Ende dieses Jahres werden wir verschiedene Themen aus den Diskussionen der Startevents aufgreifen und mit Ihnen gemeinsam spezielle Fragestellungen auf unserer Diskussionsplattform erörtern. Im Abstand von ca. 2 bis 3 Wochen werden jeweils neue Fragestellungen zu bestimmten Themen zur Debatte gestellt. Die Ergebnisse der Diskussionen und die Bewertungen der Beiträge helfen uns dabei, die Forschungsschwerpunkte für das geplante Urbane Mobilitätslabor zu konkretisieren. Ihre Beiträge können Sie entweder direkt auf der Plattform einbringen oder per Email an uns senden.

 

 

10.08.2015

Startevents in Wien und Innsbruck

 

Die beiden erfolgreichen Startevents mit insgesamt über 70 Teilnehmerinnen belegen das große Interesse am Thema Mobilitätsverhaltensänderung. In zwei Diskussionsblöcken wurden Fragestellungen zu „Herausforderungen im Bereich Mobilität“ und „Identifikation von Wissenslücken im Bereich Mobilität“ erarbeitet.

Die Zusammenfassung der Diskussionspunkte finden Sie hier.

 

 

01.04.2015

Die Sondierung zum CHANGE-Lab hat begonnen

 

Im Rahmen des CHANGE-Lab wird ein urbanes Mobilitätslabor entwickelt, das auf Mobilitätsverhaltensänderung abzielt.

Städte, Entwickler, Mobilitätsanbieter und Interessensvertretungen haben nun erstmals die Möglichkeit eine ortsunabhängige und österreichweit allen AkteurInnen zur Verfügung stehende Forschungsinfrastruktur aufzubauen, die sich auf die verbesserte Einschätzung der Wirksamkeit verkehrspolitischer Maßnahmen auf das Mobilitätsverhalten von VerkehrsteilnehmerInnen fokussiert.

Seien auch Sie AkteurIn im CHANGE-Lab. Gemeinsam können wir Mobilität nachhaltig verändern!